Startseite
    Einfach geringelt
    Doppelt geringelt
    Ringels Bilder
    Der kleine Kochgehilfe
    Das Rauschen im Walde
    Ausgewandert...Eingewandert
  Über...
  Archiv
  Daily Comics
  Haftungshinweise
  Kontakt
  Abonnieren

   Anetaki
   Bini
   Bloggerine
   Cheesehead in Paradise
   Das Miest
   Der Pathologe
   Die Zwillinge
   Einfach ich!
   Frau...aeh...Mutti
   Gut gebruellt
   Himmel und Erde
   Kopfsalat
   Ladybird
   Letters from Rungholt
   More Cows than People
   Mischpoke
   Northern Exposure
   pepa
   Pink Shoes in the Pulpit
   Rabenfrau
   Rebel without a Pew
   Sandkastenfreund
   Seepferdchen
   Suomalainen Päiväkirja
   Tanjas Traumberg



Locations of visitors to this page






Free Blog Counter



http://myblog.de/ringelstruempfe

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Rauschen im Walde

Neuester Stand

An die lieben Gartenhelfer:

erst nochmals vielen Dank fuer all Eure Hilfe. Im Garten hat sich einiges getan.

Die Tomaten reifen. Von den Kirschtomatn ernten wir jeden zweiten Tag so um die 40 Tomaten, die der kleine Mann dann in rasender Geschwindigkeit verspeist.

Die grossen Tomaten werden auch reif. Ganz langsam.
Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket
Die Paprika wachsen auch. Aber bei der Geschwindigkeit ernten wir die wohl im Oktober.
Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket
Sogar drei von den Sonnenblumen sind gekommen. Wenn sie auch keine drei bis vier Meter hoch geworden sind, so haben sie doch die Angriffe aus dem Hinterhalt ueberlebt.
Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket Auf Blueten warten wir allerdings auch hier noch. Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket Vielleicht im Noevember?

Die Rosenbuesche sind gut angewachsen. Und was nicht von den japanischen Kaefern gefressen wird, sieht richtig schoen aus. Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket Wenn ich auch ein bisschen enttaeuscht bin, dass die Rosen so gar nicht duften.

Das Ziergras ist ein bisschen gewachsen und jetzt fast so hoch wie der Ringelmann. Die Dahlien, die Ihr lieberweise in die Naehe gepflanzt hattet, stehen jetzt alle im Schatten und wachsen nicht.
Von all den Dahlien sind vielleicht zehn gekommen. Und sechs davon haben Bluetenansaetze. Immerhin etwas. Von den 70 Gladiolen sind etwa 30 gekommen. Aber die meisten haben keine Blueten. Nur lange gruene Staengel. Die Tagetis haben vier traurige Blueten und die Ixien warden nie gesehen. (Wohl aber das Murmeltier, welches die Zwiebeln frass...)

Der Salat ist auch gut gekommen, aber der Ringelmann meint, der Boden sei doch zu belastet und so lassen wir den Salat stehen und erfreuen uns an den gruenen Blaettern und den Blueten. Wer haette gedacht, dass Salat blueht?!?

Ansonsten waechst das Unkraut gut wie immer. Aber das kennen wir ja.

Erholt Euch gut von jeglicher Arbeit. Im naechsten Jahr wird uns schon was Anderes einfallen, um Euch zu beschaeftigen...

Eure Ringeltochter
13.8.07 15:19


Wetter auch hier

Tornadowarnung. Wir sind dann mal wieder im Keller...
3.8.07 20:07


Ausbeute

Es duftet in der Kueche. Es duftet nach warmen frisch gepflueckten Johannisbeeren, nach Minze, die am Haken zum Trocknen haengt und nach dem Zopf voller Knoblauchknollen, die ich eben geerntet habe.

Ein kleines Stueckchen Eden da draussen in unserem Garten.
2.7.07 00:45


Vorfreude

Zurzeit blueht in unserem Garten ausser Butterblumen, Stiefmuetterchen und der fruehen Rose ja nicht viel. Aber in meinem Beet sind schon ein paar Versprechen zu sehen. Die Amarillis haben beide Blueten angesetzt. In drei Wochen werden sie wohl soweit sein. Die von der liebsten Schwiegermutter gesetzten Dahlien kommen auch fast alle. Zwei wollen nicht. Wer weiss, was die haben. Die vom liebsten Schwiegervater verbuddelten 55 Gladiolen kommen auch ganz fleissig. Die angeblich einjaehrigen vom letzten Jahr auch. Die zweite Rose zeigt zarte Knospen. Die andere sieht noch recht mickerig aus. Na, warten wir mal ab. Die Ixien sind von denErdhoernchen gefressen. (Sorry, Ihr zwei!) Und die Sonnenblumen auch. (Sogar die eingezaeunten!) Aber die asiatische Lilien und die Rosenbuesche sind voller Knospen.

Schade nur, dass jetzt so wenig blueht. Aber was blueht um diese Zeit?
18.6.07 01:04


Es ist Sommer, wenn

  • endlich alle Baeume wieder gruen sind und die Haeuser der Nachbarn hinter den Blaettern verschwunden sind.
  • sogar das Buegeln wieder Spass macht, weil man bunte Kleidung buegelt, anstatt wie sonst braun, schwarz, grau und dunkelgruen
  • das Unkraut im Beet waechst und die Erdhoernchen alle Sonnenblumenpflanzen in einer Nacht abfressen
  • die Schlangen sich langsam aber sicher der vielen Erdhoernchen annehmen
  • wenn man das Haus von innen nur noch zum Kochen, Schlafen und Pipi-machen sieht
  • wenn die Haut des kleinen Mannes wieder nach Sonne riecht

Endlich! Dieser Winter war lang!

Der Fruehling war dieses Jahr uebrigens vom 10.5. bis 24.5. Aber darueber sprechen wir ja nicht!  

28.5.07 17:17


Nur noch

... 6 Blaubeeren pflanzen
... 50 Gladiolen setzen und anstaengeln
... 30 Dahlien in die Erde bringen
... 30 Ixias pflanzen
... Marigolds saehen (einfach)
... Salat saehen (auch einfach)
... Schnecken aus dem Salat vertreiben (unmoeglich)
... das Feld fuer die Blaubeeren (und Johannisbeeren, Brombeeren, schwarze Himbeeren und Rhabarber naechstes Jahr) vorbereiten
... verschiedene Blumen saehen und hoffen (ich will endlich Sonnenblumen! Ich will! Ich will! Ich will!)
... Unkraut jaehten
... Unkraut jaehten
... Unkraut..ach so..hatten wir schon...

Eigentlich habe ich gar nichts im Garten zu tun. Wer wollte bloss 4000qm Grundstueck?!?
3.5.07 21:25


Vergessen

Der lange Mann hat ausserdem auch noch eine Hortensie gepflanzt. Darauf besteht er!
29.4.07 00:14


Neuanfang

Die Himbeeren und die Stachelbeere sind letztes Jahr waehrend unserer sinnflutartigen Regenguesse verrottet. Der Granny Smith nie angewachsen.

Und so geht nun ein Brief an die Gaertnerei meines Vertrauens und in ein paar Wochen wird alles ersetzt. Ganz kostenlos.

Nett eigentlich!
22.4.07 22:05


Immernoch

Fruehling da draussen. 18*C, Sonnenschein und das erste offizielle Mittagsessen auf der Terasse.

Die Voegel singen, die Wintermuetze wurde gegen Sonnenhut ausgetauscht und man zeigt sogar schon wieder etwas winterblaessliche Haut.

Es ist ja so schoen!
21.4.07 18:41


Wenn muntre Worte...

Egal, ob jene Worte nun fliessen werden oder nicht, heute ist Gartenarbeit angesagt.

Zuerst einmal muessen ein paar Loecher gegraben werden. Genau genommen fuenf.

Und dann bekommen die drei gelben Himbeeren, der Apfelbaum und die Stachelbeere einen neuen Platz.

Und heute Abend gibt es eine Massage fuer den langen Mann. Mehr als die Massage allerdings nicht.

Madame ist - unpaesslich...
21.4.07 16:10


Jaehes Erwachen

Beim Aufwachen vorgefunden:

  • eine geschlossene Schneedecke
  • Schneetreiben ala Blizzard
  • 50 oder mehr zerfrorene Krokusse (alle Matsch)
  • ein Erdhoernchen im Altpapiercontainer (und wer noch mal sagt, A und B Hoernchen seien niedlich, der bekommt's mit mir zu tun!)
  • einen sehr anhaenglichen kleinen Mann mit glasigen Augen aber (noch) ohne erhoete Temperatur
  • einen immernoch schmerzenden Ruecken (ich will mir wieder ohne Muehe die Strumpfhosen anziehen koennen)
  • das Wissen, dass ich genug von Winter und Erkaeltungen habe
5.4.07 16:07


Aufruestung

Letztes Jahr haben die Larven der Japanischen Kaefer die Wurzeln unseres Rasens gefressen, die geschluepften Kaefer danach Blumen und Blaetter. Dieses Jahr moechte ich meinen Garten eigentlich "pestfrei" haben. Und deshalb gibt es dieses Jahr Milchsporen und Nematoden. Die duerfen sich an Larven und Kaefern guetlich tun. (Pestizide kommen ja nicht in Frage. Ich moechte den Rasen ja noch nutzen und mein Obst auch noch essen!)
Und die paar Kaeferchen, die wir damit nicht erwischen, werden dann halt mit Neemseife angewaschen und ertraenkt.

Irgendwie hab ich mir Gaertnern nicht als Massenmord vorgestellt.
31.3.07 16:26


Hausbesetzung

Das Wetter ist schoen. Ueber Null. Sonnenschein und nur noch ein paar Schneereste auf dem braunen Rasen.

Was macht die Ringelfamilie also? Richtig, sie bereitet alles fuers Grillen vor - und stellt dann fest, dass sich ueber den Winter die Erdhoernchen im Grill eingenistet hatten.

Da wir die kleinen Hoernchen nun aber doch nicht grillen wollen, verschieben wir das Angrillen auf spaeter. (Genaugenommen auf dann, wenn wir einen neuen Grill haben. Der alte stinkt bestialisch...)
25.3.07 23:38


Beschaeftigungstherapie

Damit der lange Mann sich im kommenden Fruehjahr auch ja nicht langweilt, habe ich zu all den anderen Pflanzen mal eben schnell noch drei neue Rosen und drei Fliederbuesche gekauft.
25.3.07 22:24


Fruehling

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab ich vernommen!

Nein, die Ringeldame ist nicht uebergeschnappt. Und die 45 cm Schnee sind auch nicht ueber Nacht verschwunden. (Genaugenommen schneit es grad...)
Aber ab heute gilt hier die Sommerzeit. Ein neues Gesetz beschert uns die Sommerzeit naemlich schon zwei Wochen frueher und eine Woche laenger als in Europa. Und so stehen wir jetzt morgens im Dunkel auf. So dunkel war es kaum zu Mittwinter.

Ich bin mir sicher, es gibt wundervolle Gruende dafuer, die Uhren jetzt (oder ueberhaupt) schon zurueckzustellen.

Schade nur, dass mir grade keiner einfaellt!
11.3.07 13:38


Warnung an den Ringelmann

Sie sind bestellt; die Blumen, Pflanzen und Baeume.

Und so werden im Mai kommen:

3 gelbe Himbeerbuesche
1 Apfelbaum (Sorte Goldrush)
6 Dahlienknollen
1 rosa Hortensie
6 Hemlockpflanzen
2 Rosenbuesche
6 Erdbeerpflaenzchen fuers (noch anzulegende) Kinderbeet
50 Gladiolen
20 Schwertlilien
6 Kirschtomatenpflaenzchen
6 Tomatenpflaenzchen
6 Paprikapflaenzchen
2 Blaubeeren
1 Stachelbeere

Und das Schoene: Dank Gips werd ich nicht mal im Garten arbeiten koennen. Der arme Ringelmann wird das alles allein machen muessen..
nunja, Gartenarbeit ist ja ein guter Ausgleich bei Styress. Sagt er mir selbste immer wieder...
16.2.07 20:33


Wartungsarbeiten

Heute Morgen habe ich geschippt, heute Mittag der lange Mann. Und jetzt, nachdem ich Mittagsschlaf gemacht habe, bin ich wieder dran.

Es schneit und schneit und schneit.

Die Raeumfarzeuge haben ihre Arbeit eingestellt. Es liegt zu viel Schnee.

Ich sag's ja: Schilda!
14.2.07 22:02


Vorausschauend

Gut, dass ich geschippt habe. Die Uni macht zu und ich darf den Ringelmann abholen.

Prima, dann gibt's heute Nachmittag 'nen Mittagschlaf fuer mich!
14.2.07 17:54


Let it snow, let it snow, let it snow - somewhere else!

Erst einmal bin ich fertig mit Schippen. So ein von der Strasse zurueckgesetztes Haus ist ja wunderschoen. Ruhig, schattig unter alten Baeumen, und mit einer Auffahrt, auf der der kleine Mann im kommenden Sommer Fahrradfahren ueben kann. Leider ist am Ende jener Auffahrt nicht nur das Haus, sondern auch die Garage.

Aber wie schon gesagt, 20 Minuten schippen sind 100 kcal weniger. Bei drei Stunden macht das ja fast schon 'ne Tafel Schokolade.
14.2.07 17:53


Bekleidungsmarathon

Unterhose, Unterhemd, Thermosocken, lange Unterhose, langes Unterhemd, Sweatshirt, Thermohose, dicke Daunenjacke, Dachsteinhandschuhe, Muetze, Schal, Thermowinterstiefel.

Alles nur, um gleich draussen Schnee schippen zu koennen.

Ich glaub, ich muss mich erst mal ausruhen. Das Anziehen war so anstrengend...
14.2.07 14:36


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung